(Calcutta) GO

Calcutta 21993
16mm, 9 Min., Farbe
Regie und Produktion: Hans Scheugl
Kamera: Reinhard Kofler
Ton: Jimmy French
UA: 25. 3. 1993

Ein Inder, wenn er geht, bleibt nie stehen. Ein Hindernis zwingt ihn nur, eine neue Richtung einzuschlagen. Das Gehen ist wie der Fluss des Lebens, so hässlich er auch sein mag. Calcutta, einst eine der schönsten Städte der Welt, ist jetzt eine der traurigsten und ärmsten. Der Verkehr ist ein Horror. Aber immerhin, er fließt.

Hans Scheugl 1993

Festivals 1994: Rotterdam, Augsburg, München, Marseille, Riga.
Gesendet in den „Kunst-Stücken“ ORF 21.3.1994.

Kopie in der Filmsammlung von: Österreichisches Filmmuseum

Verleih: sixpackfilm, Wien, Light Cone, Paris; Film-Makers’ Cooperation, New York

Advertisements