Safety Film

Safety Film1968
16 mm, 5 Min 27 Sek, s/w und Farbe, stumm.
UA: im Rahmen der 1. Hamburger Filmschau 16.-18. Februar 1968

Digital restauriert 2015.

Teile eines Western wurden von der Leinwand abgefilmt. Die Kamera, meist starr auf Bildmitte eingestellt, nahm nur einen kleinen Teil der Leinwand auf. Durch den Wechsel der Einstellungen ergaben sich zufällige Bildausschnitte. Einmal schwenkte die Kamera den Rand der Leinwand ab. Die Bilder wurden rhythmisiert durch Schwarzkader und den Wechsel von Positiv und Negativ. Es entsteht eine neue Dynamik der Erzählung.
Hans Scheugl, 1968

die zur konvention gewordene filmische kontinuität des kommerzfilms wird unterbrochen. das auge fällt ins leere, auf die leinwand. der als real erlebte film wird wieder zum als film erlebten film.
Peter Weibel, 1970.

Verleih: sixpackfilm, Wien (DCP); Light Cone, Paris (16mm).

Advertisements